• 7.jpg
  • aktuelles_amy.jpg
  • bennett.jpg
  • boot_1.jpg
  • cujo.jpg
  • fire_9_2015 usar volluebung 116.jpg
  • lisa.jpg
  • louise.jpg
  • lutz_mia.jpg
  • mia.jpg
  • nicki_2.jpg
  • pearl.jpg
  • sancho_2.jpg
  • spike_1.jpg
  • stromer.jpg
  • trailer_slider.jpg
  • wasser_slider.jpg

22.10. Mantrailing-Prüfung im Westerwald

Vom 20.-22.10. reisten Diana, Thomas C. und Mario nach Montabauer um an einer, von der RHS Westerwald ausgerichteten, Mantrailingprüfung teilzunehmen.

Nach bestandener Theorieprüfung am Freitag ging es Samstag zum praktischen Teil nach Dernbach und Montabauer.

Am Ende können wir sagen: Herzlichen Glückwunsch an Diana und Bijou, die sich mit ihren beiden Helfern durchgekämpft und ihre Wiederholungsprüfung bestanden haben und natürlich auch an die anderen beiden Teams, die ihre erste Prüfung bewältigen konnten!

Vielen Dank an die ausrichtende Staffel, die Versteckpersonen, die fleissigen Helfer, die Prüfungsleitung, die Prüfer und allen, die sonst noch zum guten und reibungslosen Gelingen beigetragen haben.


20.10.-21.10. Prüfung bei der RHS Maintal
Am letzten Wochenende richtete die Rettungshundestaffel Maintal eine Flächenprüfung aus. Mit dabei ein Team der RHS Teamdogs. Katrin mit Lany und Helferin Susan machten sich auf den Weg nach Unterfranken. Mit insgesamt 6 Teams, gut gelaunten Prüfern- und Anwärter, startete das Prüfungswochenende. Am Ende hieß es alle 6 Teams bestanden. Wir gratulieren allen Teams der RHS Maintal und der RHS Fünf Seen Land zum Erfolg, ganz besonders natürlich Katrin mit Ihrer Lany, die Ihre Erstprüfung erfolgreich absolvierten. Vielen Dank an die ausrichtende Staffel mit der Prüfungsleitung Gudrun. Es war ein schöner Tag bei Euch bei bestem Wetter.

14.10. Ausbilderprüfung des DRV

Während des Teamdogslehrgang fand auf der Burg Lohra eine Ausbilderprüfung für Flächen- und Trümmersuche des DRV statt. 3 Ausbilderanwärter stellen sich von Freitagabend bis Samstagabend den kritischen Augen der Prüfer. Am Freitagabend wurde der schriftliche Teil und am Samstag der praktische Teil absolviert. Glücklich, erschöpft aber stolz durften Jana Rödiger und Lutz Behrendt die Ernennungsurkunden zum Ausbilder von der Bundesausbildungsleitung in Empfang nehmen. Wir bedanken uns bei den drei Prüfern Roland Krause, Alexander Sommer und Eda Lutter für ihre Bereutschaft und sind natürlich sehr stolz 2 weitere Ausbilder in den Reihen der Teamdogs zu haben. Jana und Lutz wir wünschen Euch ganz viel Spass als Ausbilder und immer ein glückliches Händchen.

LG_18_kl10. - 14.10.  11. Thüringer Rettungshundelehrgang

Das 2. Oktoberwochende Stand wieder voll im Zeichen der Rettungshunde. Über 50 Teilnehmer verschiedenster Organisationen aus ganz Deutschland waren zur Burg Lohra gereist. Nach erstem Kennenlernen und Gruppeneinteilungen ging es am Donnerstag ins Training. Mit 3 Flächen- und 3 Trümmergruppen wurden an vier Tagen abwechslungsreiche Gebiete erkundet. Unterbrochen vom Aktionstag am Samstag, wo sich jeder aussuchen könnte an was er heut teilnehmen möchte, konnten am Sonntagmittag alle glücklich und zufrieden die Heimreise antreten. Wir bedanken uns bei den Ausbildern, die ihre Gruppen so schön bespaßt haben. Dem gesamten Organisationsteam mit allen helfenden Teamdogs, sowie der Gaststätte Teichtal und dem Getränkedienst auch vielen lieben Dank, das alles geklappt hat. Ein besonderer Dank geht an alle die Ihre Gebiete und Gelände zum Training zur Verfügung gestellt haben, sonst wäre so ein Lehrgang nicht möglich. Schön war es mal wieder. Also dann bis zum 12. Teamdogslehrgang.

08.10. Rettungshunde zu Besuch

Am 08.10. besuchten drei Hundeführer mit ihren Hunden den Kindergarten Regenbogen in Heiligenstadt.
Hier wurde den jungen Zuhörern der Umgang mit Hunden nähergebracht sowie die Ausrüstung und der Job des Rettungshundes erläutert.
Im Anschluss durften sich die Kinder in kleinen Gruppen für die Hunde verstecken um einmal hautnah zu erleben wie es sich anfühlt von einem Hund gefunden zu werden.
Natürlich gab es auch Streicheleinheiten für die Vierbeiner, die aber gleichermaßen von den Kindern genossen wurden.


06.10. Gemeinsames Training

Am 06.10. trafen sich unsere Mantrailer mit dem DRK Weimar in Sömmerda zu einem gemeinsamen Training.

Es stand aber nicht nur praktisches Trailen auf der Tagesordnung, sondern auch eine Theorieeinheit  "Erste Hilfe Hund" mit praktischen Übungen, welche von Franziska Neunz durchgeführt wurde. Danke dafür!

Es war ein schöner und informativer Tag bei bestem Sonnenwetter!


Weienborn_kl05.10.  Vorführung in der Grundschule Weissenborn

Am Freitag Vormittag stand für die Hortkinder der Besuch der Rettungshunde auf dem Programm. Eine Gruppe des hiesigen Kindergartens fand sich auch mit ein und so konnten die leuchtenden Kinderaugen 3 Hundeführer mit 5 Hunden Hunden begrüssen. Heike erklärte dem interessierten Publikum den Umgang mit Hunden und die Arbeit eines Rettungshundes. Nach ein bisschen Theorie warten die Kids natürlich auf die Hauptakteure: Mira, Cora, Lany, Nova und Bennett. Ein bisschen Gehorsam, ein paar kleine Tricks, Umgang mit Hunden am echten Objekt und schon gab es Streicheleinheiten und Leckerlis. Der krönende Abschluss waren die Suchen, jedes Kind was sich suchen lassen wollte, durfte auch. Zum Abschluss waren alle Kinder gefunden und die Hunde platt. Es war sehr schön mal wieder bei Euch gewesen zu sein. Vielen Dank für die Geschenke und dem Kaffee.


26.09. Erfolgreicher Einsatz von Mantrailer Happy

Die Suche nach einer Vermissten in Gotha hat dank der Eichsfelder Rettungshundestaffel „Teamdogs“ zu einem Happy-End geführt.


Hubschrauber und Fährtenhunde der thüringischen Polizei waren vor kurzem im und über dem Gothaer Stadtgebiet unterwegs, um nach einer älteren Dame zu suchen, die aus einem Pflegeheim verschwunden war, berichten Lutz und Theresa Behrendt von den „Teamdogs“.

Nachdem die Kraft des Polizeihundes am späten Abend aufgebraucht war und auch der Hubschrauber im dicht besiedelten Gebiet keine weiteren Anhaltspunkte ausmachen konnte, wurden gegen 23.30 Uhr frische Hunde von der Rettungshunde Ortungstechnik Marlieshausen nachgeordert. Diese Einheit der Feuerwehr Marlieshausen koordiniert alle Rettungshundeeinsätze in Thüringen und alarmierte drei Mantrailer der Teamdogs über die Divera App nach.

Umgehend machten sich die angeforderten Hundeführer mit einem Helfer auf den Weg, um sich in Gotha mit der Polizei zu treffen und das weitere Vorgehen zu planen.

„Happy“, ein Berner Sennenhund der Teamdogs, nahm über eine Zahnbürste der Vermissten die Geruchsspur auf und führte seinen Hundeführer Thomas durch das nächtliche Gotha sicher zu seinem Ziel. Die vermisste Dame konnte leicht verkühlt, aber ansonsten wohlauf an die Rettungskräfte übergeben werden. Die Zusammenarbeit zwischen der Polizei Thüringen und den ehrenamtlichen Helfern der Rettungshundestaffel „Teamdogs“ hat hier wieder reibungslos geklappt, freuen sich die beiden Mitglieder der „Teamdogs“. Dies führte am Ende dazu, dass ein hilfloser Mensch aus einer bedrohlichen Lage gerettet werden konnte. Und auch hier zeige sich wieder einmal, zu welch fantastischen Leistungen Hunde in der Lage sind, so Lutz und Theresa Behrendt.

22.09. Vorführung beim Tag der offenen Tür der PI Nordhausen

Auf Einladung der Polizei konnten wir beim Tag der offenen Tür, die Arbeit unsere Rettungshundestaffel vorstellen. Von Moderatorin Heike wurden unsere anwesenden Mitglieder vorgestellt. Anschließend ging es in den Gehorsamsteil über. Im Suchaufbau wurde dann gezeigt, wie den Hunden das Suchen gelehrt wird. ZUm Abschluss erfolgte eine große Suche mit einer Versteckperson aus dem Zuschauerkreis. Viele Dank an die Polizei für die Möglichkeit unsere Arbeit vorzustellen.


22.09.  Ein Schweißhund wird Freiverweiser

Unter dieser Überschrift freuen wir uns, dass Christin Sengfelder mit Ihrem Alfred den Weg zu uns gefunden hat und nun die Teamdogs ab sofort verstärken wird! Wir wünschen Euch ganz viel Spaß und Freude bei uns und sind gespannt, wie sich unser erstes Freiverweiserteam entwickeln wird.

Prf.18_kl08.09. Trümmerprüfung

Trümmerprüfung bei den Teamdogs. Wir gratulieren Katrin Pöhler mit Bennett, Heike Drescher mit Filou, Karsten Aumann mit Luise zur bestandenen Wiederholungsprüfung und Katrin Pöhler mit Lany zur bestandenen Erstprüfung. Vielen Dank an alle Helfer, Versteckpersonen, an die Sponsoren, die Prüfungsleitung Astrid und Chrissi und die Prüfer Roland Krause und Walter Kinach. Und wir bedanken uns auch besonders bei Firma Straßenbau Müller für die Unterstützung! Es war alles in allem eine sehr gelungene Prüfung.


02.09. Tierheimfest Duderstadt

Am Sonntagnachmittag ging es zum Tierheimfest nach Duderstadt, mit einer kleinen Gruppe zeigten unter den neugierigen Blicken der Besucher einen kleinen Ausschnitt aus dem Gehorsam, der Gerätearbeit und dem Suchaufbau.

Wir hoffen, dass bei diesem Tag das eine oder andere Tier einen neuen Besitzer, Paten oder Gassigänger gefunden hat.

Vielen Dank, dass wir dabei sein durften.

25.08. Ausbildungstag der Hilfsorganisationen im Kyffhäuserkreis

Auf Einladung des DRK Sondershausen machten sich ein Teil unserer Staffel auf den Weg nach Berka um die Arbeit von Rettungshunden vorzustellen. Wir erwarteten an unserem Stand 26 Jugendgruppen, welche etwas über die Arbeit von Rettungshunden erfahren wollten. Die Jugendlichen konnten sich für die Hunde bei der Suche verstecken und ihnen bei der Arbeit zusehen. Es wurden auch sehr viele Fragen zu Thema Hunde/Rettungshundearbeit gestellt und natürlich auch beantwortet. Es kamen für die Hunde natürlich auch die Streicheleinheiten nicht zu kurz. Erschöpft aber zufrieden fuhren wir abends wieder nach Hause.

Danke das wir dabei sein durften, es war sehr schön bei euch mit einen tollen Suchgebiet für die Hunde.


28.07. Spendenübergabe Kinderhospiz

Im Zuge der Cold-Water-Grillchallenge vom 1.5.18 (weiter unten gibt es den Bericht) sammelten wir unter uns Spenden für das Kinderhospiz Tabach-Dietharz.                                                                                                                               
Ende Juli war es dann soweit und von 8 Hunden (Pina hat beim Hunde-Schnick-Schnack-Schnuck gewonnen und durfte den Korb tragen) wurde die Spende dann überbracht, welche von der Staffelkasse noch einmal ordentlich aufgestockt wurde.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                 Ganz besonders für eine betroffene, kleine Besucherin des Hospizes war der Nachmittag toll, denn auf einer kleinen Wiese hinter der Einrichtung standen die 8 Hunde Schlange und mit ihr zu knuddeln.                                              
Die Teamdogs lernten aus diesem Besuch eine Menge über die Einrichtung und über das Konzept Kinderhospiz bei dem nicht nur eine Begleitung in der letzten Lebensphase stattfindet sondern schon lange bevor in diese Phase eingetreten wird. Betroffene Familien können hier einmal die Seele baumeln lassen und einfach mal die Zeit mit ihren Kindern hier genießen, während der Pflegerische Aspekt durch die Mitarbeiter erbracht wird.                                 
Die Teamdogs sind sich einig: Was hier geschaffen wurde und was die Mitarbeiter hier jeden Tag leisten ist der Wahnsinn. Ihr bringt so viel Freude und Erleichterung in die Leben der betroffenen Familien und seid gleichzeitig auch in den schwersten Stunden für sie da. Ihr macht einen tollen Job. Vielen Dank, dass wir euch besuchen durften und euch, sowie ein paar Gäste kennenlernen durften.                                                                                                                   
Die Teamdogs freuen sich schon auf ein Wiedersehen!!! 

20. - 22.07. Mantrailer-Seminar

Und wieder einmal machten sich die Mantrailer ( Diana S., Thomas C., Thomas K., Ingo N. und Mirella K. ) der Teamdogs auf den Weg nach Bayern.

Grund hierfür war das spartenübergreifende DRV Seminar der Rettungshundestaffel Bayrische Jura e.V. für Mantrailing, Flächensuche und Wassersuche im Raum Neumarkt i.d.Opf. vom 20.07.2018 bis 22.07.2018.

Diana S. fuhr jedoch diesmal nicht als Lehrgangsteilnehmer nach Bayern sondern in ihrer Eigenschaft als Ausbildungsanwärter. Hier durfte sie bereits ihre eigene Gruppe leiten und couchen und ihr Wissen an andere weitergeben.

Aber nicht nur Mantrailer fanden den Weg nach Bayern, sondern auch unsere Flächenleute. So war Katrin P. in ihrer langjährigen Funktion als Ausbilderin ebenfalls vor Ort und führte ihre Gruppe im Bereich der Flächensuche durch das gesamte Seminar.

Wir begannen unser lehrreiches Wochenende am Freitag mit der Einteilung der Gruppen und dem ersten Kennenlernen, wobei es in den meisten Fällen kein erstes Kennenlernen sondern ein schönes Wiedersehen war.

In die Trail- bzw. Trainingsgebiete ging es wie immer am Samstagmorgen. Für die Trailer Thomas C., Thomas K. und Mirella K. begann das Training unter den wachsamen Augen unserer Ausbilderin Annette Holtmeier in und auf dem Gelände einer großes Möbelfirma. Hier durften sämtliche Hallen und Räumlichkeiten des Unternehmens genutzt werden, was eine besondere Erfahrung für Hund und Hundeführer darstellte. Vielen Dank hier schon einmal für die gute Vorbereitung und Organisation.

Auch Katrin P. durfte im Samstagnachmittag mit ihrer Gruppe der Flächensuche in dieser Örtlichkeit üben.

Begleitet wurde das Seminar am Samstag von dem örtlichen Fernsehen und der Presse, welche bereits am Montag einen sehr guten Artikel in der Zeitung veröffentlichten.

Der Samstagabend wurde dann gemeinsam auf dem Campingplatz in Berg, auf welchem die meisten der Teilnehmer einquartiert waren, in gemütlicher Runde verbracht.

Auch am Sonntag zeigten die Lehrgangsteilnehmer noch einmal alles und man konnte hier noch einmal das ein oder andere Besprochene vom Vortag umsetzen.

So war auch dieses Wochenende wieder im Handumdrehen vorbei und außer dem Eintrag im Leistungsheft bleiben uns noch die schönen Erinnerungen daran.

Vielen Dank noch einmal an alle Organisatoren, Helfer und Ausbilder, welche zu diesem schönen Ausbildungswochenende beigetragen haben.

Und noch eine kleine Anmerkung zum Wetter:

Noch nie haben wir uns so über ein verregnetes Wochenende wie dieses Mal gefreut. So gingen wenigstens nach der langen Trockenperiode die Temperaturen etwas nach unten und die Hunde konnten so gut ihrer Arbeit nachgehen. Also danke dem Wettergott für das verregnete Wochenende.


01.-03.06 Mantrailerseminar der RHS Teamdogs

Unser diesjähriges Seminar der Mantrailer fand in der Zeit vom 01.06.2018 bis 03.06.2018 statt. Das Seminar begann wie immer am Freitag mit der Begrüßung aller Teilnehmer und der Einteilung der Gruppen.Beim gemütlichen Beisammensein freute man sich schon über das ein oder andere bekannte Gesicht und in den eingeteilten Gruppen fanden erste Gespräche zum kennen lernen statt. Trainingsort war am Samstag und Sonntag die Stadt Heilbad Heiligenstadt, die sich durch ihre Parkanlage und der Altstadt sehr gut zum Trailen eignete. Hier konnten die Hunde mit ihren Nasen den menschlichen Duftspuren folgen und ihre Opfer (Versteckpersonen) erfolgreich unter den Ratschlägen der Ausbilder zu finden. Ein Teilnehmer des Seminars hatte sich zur Ablegung der Prüfungszulassung angemeldet und diese mit Bravur bestanden. Hier noch einmal unseren herzlichen Glückwunsch an Michael. Alles in allem war es wieder ein sehr lehrreiches, spannendes und informatives Wochenende für alle Beteiligten. Wir danken unseren geduldigen Ausbildern und allen an der Vorbereitung und Durchführung beteiligten Helfern.

25.06. Gesundheitstag in Bleicherode

Im Rahmen der Festwoche zum 888. Stadtjubiläum und des Bergmannsfestes folgten wir der Einladung uns aktiv am Gesundheitstag zu beteiligen. Mit 5 Teamdogsmenschen und 6 Hunden traten wir vor die Bühne des Festplatzes. Dem interessierten Publikum zeigten wir kleine Einblicke in Unterordnung, Gerätearbeit und Suchaufbau. Highlight war die richtige Suche, bei der Mia und Lutz souverän die "verloren gegangene" Kinder gefunden haben. Unser jüngstes Mitglied Philipp gab mit seiner Koko das Vorführungsdebüt. Und was sollen wir sagen, haben die beiden richtig gut gemacht. Nicht nur den Suchaufbau, nein auch als Sprecher, unterstützt von Lutz und Katrin, machten sie eine sehr gute Figur. Weiter so ihr zwei. Unter großem Applaus verabschiedeten wir uns bellend und sagen herzlichen Dank für die Einladung.

Bonnland_18_kl15.06 bis 17.06.  Endlich wieder Bonnland.

Die Freude war groß als die Ausschreibung zum Bonnland Workshop versandt wurde, es meldeten sich 10,5 Teamdogs mit 12 Hunden an. Diese trafen sich dann am Freitagabend auf dem Biwakplatz der Bundeswehr in Hammelburg. Organisiert von DRV und GEV nahmen knapp 50 Teams verschiedenster Organisationen daran teil. Gearbeitet wurde in 6 Gebäudegruppen und 1 Trailergruppe. Bei sehr schönen Wetter, wunderschönen Trainingsgebäuden und netten Abendrunden war es wieder mal ein sehr gelungenes Wochenende. Ganz herzlichen Dank an die Organisatoren vom DRV und GEV, schön dass es wieder mal geklappt hat und die einhellige Meinung, wir kommen wieder.


09.06. Tag des Hundes in Wieda

Am Samstag folgten wir gerne der Einladung des Hundesportvereins in Wieda zu Ihrem Tag des Hundes. Schön idyllisch gelegen, mitten im Wald, befand sich unser Ziel, der Hundeplatz. Mit 8,5 Teamdog`s stellten wir auch hier unsere Arbeit vor. Bei einer kleinen Vorführung aus den Bereichen Gehorsam, Gerätearbeit und Suchaufbau konnten wir den Zuschauern einen Einblick in unsere Arbeit geben. Und auch hier nahmen wieder Hunde an dem Spaßwettbewerb schönster Hund teil. Und was sollen wir sagen, 3 Teamdogshunde wurden in verschiedenen Kategorien prämiert. 2x2 Preis und 1x3 Preis. Vielen Dank an des HSV Wieda für die Einladung.


Hundherum_kl27.05. Hund Herum Tag die 2.!!!, Neues Mitglied

Bei heißen Temperaturen fand der 2. Hund Herum Tag auf dem Hundeplatz in Breitenworbis statt. Wir hatten einen Stand aufgebaut, wo sich die Besucher über die Rettungshundearbeit informieren konnten und Fragen stellten. Wir waren mit einigen Teams vor Ort und zeigten was Rettungshunde so können müssen in einer kleinen Vorführung. Der Spaß kam nicht zu kurz und so nahmen wir sogar am Wettbewerb schönster Hund teil. Unsere Hunde können nicht nur Arbeiten, nein, sie sind auch noch schön ;). So gewann einer unserer Staffelhunde den Wettbewerb und darf sich ein Jahr lang schönster Hund vom Hund Herum Tag nennen.

Ein weiteres Highlight war die Aufnahme unseres neuen Teams in die RHS Teamdogs unter den Augen der Zuschauer. Lieber Philipp, liebe Coco wir heißen Euch aufs herzlichste Willkommen und wünschen Euch eine sehr schöne Zeit bei den Teamdogs.

Vielen Dank an die Organisatoren für die Einladung.



10.05. Ein besonderer Himmelfahrtstag

Wir bekamen die Möglichkeit einen Beitrag für die Reihe "Sommerspaß mit Sarah und Lars" für den MDR - Mitteldeutscher Rundfunk zu gestalten.

Gemeinsam mit den anderen Thüringer Rettungshundestaffeln sollte ein Einblick in die Rettungshundearbeit in Thüringen gewährt werden. Daher organisierten wir eine Einsatzübung, bei der die Moderatoren der MDR JUMP Morningshow mit Sarah und Lars, Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde, wichtige Rollen übernahmen.

Das Ergebnis könnt ihr am 04.07.2018 um 19:50 Uhr im MDR Fernsehen bestaunen ;)

Wir danken allen beteiligten Hundeführern und Helfern, Sarah und Lars und dem Produktionsteam für dieses unvergessliche Erlebnis.

(Quelle: RHOT Marlishausen)



01.05. Cold Water Grill Challenge

Gern nahmen wir die Aufgabe der FFW Bleicherode an und beteiligten uns an der Cold Water Grill Challenge. Problemlos konnten wir die Regeln und das Zeitfenster einhalten und uns so der Strafe für das Nichtbestehen entziehen. Es wäre eine Spende an das Kinderhospitz Tambach Dietharz und eine Einladung der FFW zum Grillen gewesen.
Natürlich sammelten wir dennoch Spenden unter uns für das Hospitz, welche, nachdem ein geeigneter Termin gefunden ist, durch unsere Hunde selbst überbracht wird. Gerne möchten wir dort auch noch etwas Zeit mit den Kindern und ihren Familien verbringen und so noch ein wenig mehr Freude spenden.
Liebe FFW Bleicherode, da wir, in eurem Auftrag, selbst schon gegrillt und ordentlich gespeist haben, ist leider nix mehr übrig um mit euch zu Grillen ;-)

Dennoch danken wir euch für die Nominierung. Wir hatten an/in der Bode ne Menge Spaß und einiges zu lachen und etwas für die Kinder ist dabei auch noch herausgesprungen.


27.04 - 01.05. Beim Bayerwaldlehrgang
Vom 27.4 -1.5.2018 war eine HF/ Ausbilder zu Gast beim Bayerwald Lehrgang der RHS Bayerwald in Waldmünchen.
4 Tage Training im bayrischen Wald in den unterschiedlichsten Geländen (Felsen, Höhlen, Gelände mit dichtestem Bewuchs und anderes). Egal welche Organisation oder Staffel, es war ein super übergreifender Austausch und Miteinander. Alle hatten viel Spaß und viel zu schnell ist die Zeit vorüber gegangen!
Vielen Dank an die RHS Bayerwald für die super Organisation und den tollen Lehrgang, wir kommen gerne wieder!


Prfung18_kl21./22.04. Frühjahrsprüfung in der Fläche

Am 21. und 22.4.18 stellten sich sieben Teams der Teamdogs und ein Team der RHS Jasmund-Rügen den Herausforderungen, welche eine Flächenprüfung mit sich bringt.
Bei schon fast frühsommerlichen Temperaturen konnten alle 4 Prüfungselemente (Theorie, Verweistest, Unterordnung und Suche) von allen Prüflingen erfolgreich beendet werden.
Die Teamdogs gratulieren den Wiederholungsprüflingen allesamt zum Erfolg: Silvio mit Finja (RHS Jasmund -Rügen), Werner mit Billy, Heike D. mit Filou, Heike R. mit Nova, Susan mit Frieda, Frank mit Cova, Katrin mit Bennett und Theresa mit Mia.
Ein riesengroßes Dankeschön an unsere Prüfungsleitung Chrissi und Lutz sowie an das megagutgelaunte Prüferteam Christina und Susy mit Prüferanwärter Martin.
Vielen vielen Dank auch an alle fleissigen Helfer im Vorder- und Hintergrund und an die Versteckpersonen und natürlich auch an die Bleicheröder Jägerschaft für die Bereitstellung der Waldflächen.
Es war mal wieder ein tolles Wochenende mit euch allen! Dankeschön!

20.04. – 22.04.2018 3. Mantrailseminar in Idstein

Am 20.04. fuhren 3 Mantrailerteams – Thomas mit Happy, Ingo mit Kira und Diana mit Jake nach Idstein zum MT Wochenendseminar. Das Thema dieses Jahrwar „ Hier riecht´s !  „Es ging also um Geruchsträger und den richtigen Umgang mit verschiedenen Geruchsträgern. Nach der Ankunft wurden die Zimmer bezogen und dann gab es lecker Abendessen im „Ponyhof „ . Nach der Stärkung erfolgte die Einteilung der Gruppen. So konnte es am Samstag früh um 9.00 Uhr am jeweils vereinbarten Treffpunkt losgehen und es wurde getrailt, getrailt, getrailt. Zur Mittagszeit trafen sich alle zu einer kurzen Stärkung und die Suchgebiete wurden gewechselt. Am Abend kamen dann alle geschafft aber glücklich in der Unterkunft an. Am Sonntag ging es dann nochmal ab 9.00 Uhr zur letzten Traileinheit. Gegen 14.00 Uhr trafen sich dann alle zu einem kurzen Abschlussgespräch und traten dann den Heimweg an. Es hat wieder riesigen Spaß gemacht den Zwei- und Vierbeinern. Es ist erstaunlich was alles als Geruchsträger verwendet werden kann, neben den gewöhnlichen Kleidungsstücken haben wir auch trainiert mit Blut, Urin, Bartstoppeln, Kaugummi, Zahnbürsten usw..
Es war ein rundum gelungenes Wochenende und unser Dank gilt den Organisatoren und allen die zum Gelingen des Seminars beigetragen haben.

30.03. Karfreitag mal anders,

dachten wir uns und machten den  Feiertag zum gemütlichen Unterrichtstag. Da demnächst wieder Prüfungen ins Haus stehen, absolvierten wir 3 Theorieeinheiten hintereinander und zwischendurch testeten wir, ob unser Grill noch funktioniert. Er tut es und so stimmten wir uns auf das Osterfest ein. Vielen Dank an unsere Referenten die uns sehr verständlich und mit praktischen Übungen die Themen Kit, Stress und Erste Hilfe näher brachten. Wir wünschen allen ein schönes Osterfest.


25.03. Jahreshauptversammlung der Teamdogs

Am Sonntag 25.3. trafen sich die Teamdogs auf ihren Platz in Bleicherode um die jährliche Jahreshauptversammlung, diesmal wieder mit Vorstandswahlen, durchzuführen. Nach den Tätigkeitsberichten und der Entlastung des alten Vorstandes, folgten dann die Neuwahlen in geheimer Abstimmung. Eigentlich sollte ein"Generationswechsel" stattfinden, da einige Mitglieder bereits seit Gründung im Vorstand arbeiten, aber die Mitglieder entschieden anders. Das Ergebnis lautete 1. Vorsitzender Lutz Behrendt, 2. Vorsitzender Katrin Pöhler, Ausbildungsleitung Katja Aumann, Einsatzleiter und Kassenwart Ingo Niesen, Gerätewart Heike Drescher, Schriftführer Christiane Behrendt und Beauftragter Mantrailing Thomas Credo. Wir wünschen dem neuen Vorstand alles Gute und immer ein gutes Händchen bei den anstehenden Entscheidungen. Weiterhin bedanken wir uns bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Moreen H. und Mario S. für die geleistete Arbeit.



24./25.03. Flächenprüfung in der Nachbarschaft 

Am letzten Wochenende fuhr das Team Chrissi mit Fay und Helfer Frank nach Neustadt am Rübenberg um dort zur Wiederholungsprüfung in der Fläche anzutreten. Und was sollen wir sagen, sie machten sich ihr Geburtagsgeschenk selbst und bestanden mit Bravour die Wiederholungsprüfung. Wir gratulieren Euch von Herzen und natürlich auch allen anderen erfolgreichen Teams. Ein besonderer Dank geht an die ausrichtende Staffel der DLRG Neustadt, unser Team hat sich sehr wohlgefühlt bei Euch.



MT.kl23.03. Training der Mantrailer in Ebeleben

Unser Freitagstraining fand dieses Mal in Ebeleben statt. Im Vorfeld wurde bereits im Rahmen der Vorbereitung Rücksprache mit der dortigen Freiwilligen Feuerwehr gehalten, ob diese eventuell Fremdopfer zu verfügen stellen können.
Wir wurden schon freudig zum Trainingsbeginn vor Ort
erwartet und waren sehr erstaunt, welches große Interesse hier unserer Arbeit entgegengebracht wurde.
Nach einer kurzen Vorstellung unserer Staffel und Einweisung durch Diana konnte das Training beginnen.
Die Kinder und Jugendlichen der FFW zeigten sehr viel Engagement und bewiesen sich als begeisterte Hundefans, was sich auch nicht zuletzt in den vielen gestellten Fragen widerspiegelte.
Für die Anzahl der vorhandenen Fremdopfer waren gar nicht genug Hunde verfügbar.

Wir möchten uns hiermit noch einmal ganz herzlich bei der Freiwilligen Feuerwehr, insbesondere auch bei dem Herrn R. Zirkler und den vielen „Opfern“ bedanken und werden auf Wunsch gerne im Herbst noch einmal ein Training in Ebeleben durchführen.




knut_fuchs.kl10.03.-11.03. Knut Fuchs Seminar

Nur der Blick über den Tellerrand, erweitert den eigenen Horizont.......

Getreu dem Motto fand bei den Teamdogs vom 10.03.-11.03.2018 ein, für alle Organisationen und Vereine, offenes Seminar zum Thema Unterordnung statt. Um auch neue Ideen und Ansätze für die Unterordnung gewinnen zu können, luden sich die Teamdogs dazu den, aus dem Sporthunde/Schutzdienstbereich bekannten und erfolgreichen Ausbilder Knut Fuchs ein. Nach der Begrüßung aller externen und internen Teilnehmer, ging es auch gleich ans Eingemachte. Im Ablauf des ersten Seminar Tages wurde der Aufbau einzelner Übungen wie z.B. Sitz, Steh, Platz, Abruf erörtert und gleich von den Teilnehmer Hunden umgesetzt. Beim gemeinsamen Grillen in gemütlicher Runde fand der erste Seminartag seinen Ausklang. Am Sonntag wurden die Hunde Teams in der Freifolge gesichtet und konnten sich Tipps und Ideen zur Verbesserung Ihrer Unterordnung geben lassen. Ein Einblick in die Rubriken Verbellen, Voraussenden und Apportieren rundeten das Seminar ab, sodass jeder Teilnehmer, egal ob mit oder ohne Hund, einiges an neuen Ideen mit nach Hause nehmen konnten. Wir freuen uns, dass wir so viele neue Leute aus dem Sporthunde, Schutzdienst und Rettungshundebereich, bei uns begrüßen und kennenlernen durften. Es war eine sehr angenehme Truppe und das Wochenende hat viel Spaß mit euch gemacht.
Ein großer Dank geht an Knut Fuchs, der auch erstmals sein Debüt in einer Rettungshundestaffel gab und sich bereit erklärt hat ein Unterordnungs Seminar bei uns zu geben. 


gruppe.kl03./ 04.03. Mantrailingworkshop mit Monique van Weeren


Am Wochenende vom 03.-04.03. hatten wir Mantrailer das Vergnügen die bekannte K9- Ausbilderin Monique van Weeren aus den Niederlanden begrüßen und mit ihr arbeiten zu dürfen.
Bei bestem Wetter, aber eisigen Temperaturen, startete das Seminar am Samstag in Bleicherode. Hier machte sich Monique ein erstes Bild über den Ausbildungsstand und das Können der Teams.
Lustig, aber auch auch sehr aufschlußreich, war dabei eine kleine Übungseinheit zum Leinenhandling. Hier konnten sich die Hundeführer auch mal ein ganz kleines bisschen als Hund fühlen. Es war schon erstaunlich, das manche Sachen, die man selbst hinten an der Leine als positiv empfindet, den Hund vorne in seiner Arbeit doch scheinbar behindern.
Im weiteren Verlauf dieses Tages und auch am Sonntag legte Monique für jedes Suchteam individuell zugeschnitte Trails, sodass Stärken und Schwächen von Hund und Hundeführer herausgefunden werden konnten. Sie zeigte dabei auch Ansatzmöglichkeiten auf, wie man Stärken weiter aus und Schwächen abbauen kann.
Vielen Dank an Monique, dass sie den weiten Weg auf sich genommen und uns ein sehr lehrreiches und schönes Wochenende beschert hat, was nach Fortsetzung schreit!
Vielen Dank auch an die Organisation und allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben, wie Teams, Opfer, Kuchenbäcker, Kaffee- und Teekocher, Salatmacher, den Grillmeister ...!



Mirella_18_kl16.-18.02. Erfolgreiches Trainingswochende der Mantrailer

Vom 16. - 18.02. besuchten Eda, Martina, Annette und Ludwig von der DRV RHS Bayerischer Jura e.V. unsere Mantrailer zum wiederholten Mal zu einem gemeinsamen und für alle sehr schönen Trainingswochende.
Es wurden die verschiedensten und auch für gestandene Mantrailingteams manchmal sehr knifflige und schweißtreibende Trails gelegt, welche aber von allen super gemeistert wurden.
Da wir aber nicht nur trainieren, sondern auch für unser Staffelmitglied Mirella mit ihrer Briard-Hündin Pina einen Schritt weiter in Richtung Einsatzfähigkeit gehen wollten, wurde für die beiden die Vorprüfung anberaumt.
Am Samstagvormittag war es dann soweit, und die beiden stellten sich der Aufgabe unter Aufsicht von Martina Lipowsky als Prüferin.
Pina machte ihre Sache ausgezeichnet und zog Mirella zielgerichtet zu ihrem "Opfer", sodass dem Bestehen der Vorprüfung nichts mehr im Wege stand.
Herzlichen Glückwunsch an das Suchteam mit Diana als Helfer und vielen Dank an Martina als Prüferin und Eda als Versteckperson!



MT-18_kl14.02. Mantrailer in Erfurt

Am 14.02. ging es für unsere Einsatzmantrailer und einige Helfer nach Erfurt.
Die Feuerwehr Facheinheit Marlishausen hatte alle einsatzfähigen Mantrailer zu einem Erfahrungsaustausch und zur gemeinsamen Auswertung der 2017er Einsätze in die Landeshauptstadt geladen.
Da sämtliche Trailer den Wunsch geäußert hatten, vorher ein gemeinsames Training zu machen, wurde dieser durch Andreas Kirsten, Kai Brunnemann und Philipp Tölle in die Tat umgesetzt.
Die drei bauten schwierige Elemente aus allen Einsätzen von 2017 in das Training mit ein, sodass die Hunde, Ihre Hundeführer und auch die Helfer sehr gefordert waren.
Die Suchteams mussten sich durch großen Menschenansammlungen und starken Verkehr durchkämpfen und am Ende auch noch ihre Opfer in der Halle des Hauptbahnhofes aufspüren.
Alles in allem keine leichte Aufgabe, die aber, zur Überraschung der Organisatoren, von den fünf angetretenen Teams hervorragend gemeistert wurde.
Wir möchten uns noch einmal bei allen, die zum Gelingen dieses schönen Trainingstages beigetragen haben, herzlich bedanken und freuen uns auf eine baldige Wiederholung!


Rettungshundestaffel Teamdogs

SHS Teamdogs - Mitglied im Deutschen Rettungshundeverein

Mitglied im Deutschen Rettungshundeverein